Für ein Grundrecht auf Ausbildung

Die AfA Hessen-Süd unterstützt die Initiative der DGB-Jugend, einen Rechtsanspruch auf eine berufliche Ausbildung im Grundgesetz zu verankern.

Die AfA fordert die SPD-Bundestagsfraktion und eine SPD-geführte Landesregierung in Hessen auf, sich für ein Grundrecht auf Ausbildung und die Einführung einer gesetzlichen Ausbildungsumlage einzusetzen.

Wir fordern von einer SPD-Landesregierung die Durchsetzung eines Rechtsanspruchs auf einen Ausbildungsplatz für alle Jugendlichen und eine Übernahmegarantie nach bestandener Ausbildung.

Begründung:

Ein Grundrecht auf Ausbildung ist notwendig, weil

· in Deutschland inzwischen mehr als 1,5 Millionen unter 25 Jahren ohne Ausbildung keine Chance auf Arbeit haben
· sich seit 1999 jährlich bundesweit hunderttausende Jugendliche um einen Ausbildungsplatz bewerben und keinen bekommen
· alle Vereinbarungen und Notprogramme zwischen Politik und Wirtschaft den Ausbildungsplatzskandal nicht beseitigen konnten
· eine qualifizierte Ausbildung über die Zukunft junger Menschen und über die Zukunft der Gesellschaft entscheidet
· dadurch der Übergang von der Schule in den Beruf ohne Wartezeiten auf einen Ausbildungsplatz möglich wird
· der Staat für die Ausbildung junger Menschen Verantwortung trägt

AfA-Unterbezirke Hessen-Süd

AfA Frankfurt am Main Vorsitzender: Roger Podstatny AfA Main-Kinzig Vorsitzende: Hildegard Kettler AfA Offenbach-Stadt Vorsitzender: Stefan Metz AfA Offenbach-Landkreis Vorsitzender:Filippos Kourtoglou AfA Groß-Gerau Vorsitzende: Roswitha Michels AfA Odenwald Vorsitzende: Harald Staier, Marion Eisele AfA Darmstadt u. AfA Darmstadt-Dieburg Vorsitzender: Andreas Trägler AfA Bergstraße Vorsitzender: Willi Thomas AfA Vogelsberg Vorsitzender: Bernhard Bender AfA Wetterau Vorsitzender: Heinz-Peter Rausch AfA Gießen Vorsitzender: Peter Pilger AfA Land-Dill Vorsitzender: Stephan Grüger AfA Wiesbaden Vorsitzender: Simon Rottloff

Downloads

AfA auf Facebook

facebook

Info BZ-Vorstand